Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  
Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  

Stiftungen

Stiftungen

 
Eine Stiftung ist eine Einrichtung, die mit Hilfe eines Vermögens einen vom Stiftenden festgelegten Zweck verfolgt. Auf 100.000 Bürger kamen Ende 2016 rund 27 Stiftungen. Alleine 4.000 Stiftungen schütten jährlich rund 4 Milliarden Euro für das Gemeinwohl aus. Stiftungen haben eine lange Tradition und reichen bis in die Zeit vor Jesu Christi zurück. Stiftungen können in verschiedenen rechtlichen Formen (privatrechtlich oder öffentlich-rechtlich) und zu jedem legalen Zweck errichtet werden. Die meisten Stiftungen (in Deutschland etwa 95%) dienen gemeinnützigen Zwecken. Man unterscheidet Förderstiftungen, die Tätigkeiten Dritter finanziell fördern, und operative Stiftungen, die zur Erfüllung des Stiftungszwecks selbst Projekte durchführen. Stiftungen sind immer auf ewig angelegt. Im Unterschied zu einem Verein hat eine Stiftung keine Mitglieder und unterliegt der staatlichen Stiftungsaufsicht. Stiftungen sind ein modernes Mittel, um mit privatem Vermögen gesellschaftliche Veränderungen bewirken zu können. Dabei liegt der Reiz für den Stiftenden darin, eine nach seinen Vorstellungen sinnvolle Organisation zu gestalten, um einen Zweck zu erfüllen, der Ihm besonders am Herzen liegt. Spricht man mit Stiftenden, ist es meist der Wunsch, etwas bewegen zu wollen, der Gesellschaft etwas zurückgeben zu wollen oder weil die persönliche Betroffenheit von einer Krankheit oder von einem gesellschaftlichen Missstand zum Handeln herausfordert.

 


Zuletzt überarbeitet am 13. November 2019