Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  
Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  

Sinn und Zweck

Sinn und Zweck

 
Es gibt immer mehr Armut in der Welt, immer weniger Mut und immer weniger eine Mittelschicht. Wenige Menschen werden immer wohlhabender und noch weniger Menschen werden immer reicher. Während der Rest jeden Tag schwer und sauer hart arbeiten gehen muss, um die laufenden Verpflichtungen zu bedienen und die geschaffenen Systeme am Leben zu erhalten, während diese Monster ihnen ganz langsam aber sicher ihre Lebensenergie stehlen. Und im Rentenalter reicht es dann häufig noch nicht einmal mehr für die allermenschlichsten Grundbedürfnisse wie gutes Essen, gutes Trinken, schöne Reisen, tolle Freizeitgestaltung oder tolle Gemeinschaftserlebnisse mit Freunden, Familie, Nachbarn. Während die Profiteure der Systeme jederzeit überdurchschnittlich verdienen und mit Sicherheit es Ihnen an nichts mangelt oder je mangeln wird.

Und das sind die bis heute produzierten Ergebnisse dieses andauernden Schaffensprozesses mit dem Wissen und den Erkenntnissen aus 2019. Es gibt immer mehr schädliche Partikel in der Atemluft. Das Klima verändert sich dramatisch auf eine Weise, wie wir die Folgen unseres Handelns noch nicht einmal mehr richtig beziffern können. Wir produzieren immer mehr Lebensmittel und Kleidung für Schränke und Tonnen. Wir verbrauchen immer mehr Strom. Wir machen immer mehr Schulden. Wir besitzen immer mehr Sachen. Wir bedienen uns immer noch fossiler Energie. Wir legen immer größere Entfernungen im Leben zurück. Wir produzieren immer mehr CO2. Es ist billiger neue Geräte zu kaufen als Kaputte zu reparieren. Wir schaffen es immer schneller die Erde zu überlasten. Was heute überall grassiert und immer mehr Menschen infiziert ist alleine dieser eine kleine Grundgedanke nach dem schnellen nächsten Profit oder dem nächsten Schnäppchen. Denn alleine reich lebt es sich offensichtlich besser als zusammen reich (Das war natürlich ironisch gemeint). Dem Streben nach persönlichen Besitztümern wird buchstäblich alles Unmenschliche und Unethische untergeordnet um dann beim nächstgrößeren Geschäft das gleiche Ding nochmal abzuziehen. Die Digitalisierung schafft längst nicht so viele neue Arbeitsplätze, wie durch sie weltweit wegrationalisiert werden. Gleiches gilt für die großen Strukturwandel unserer modernen Zeitepoche. Der Kampf um sämtliche Ressourcen auf unserem Planeten ist wild entbrannt und völlig heißgelaufen. Die ersten Ideen und Taten kreisen bereits in den wichtigsten Köpfen der Managerszene darum, die Ressourcen unseres gesamten Sonnensystems zu verwerten. Und das nur für unsere zivilisatorische und kapitalistische Expansion, ohne unsere ureigenen Hausaufgaben auf unserem Heimatplaneten jemals richtig gemacht zu haben. Die Machtfülle ist bei Eliten, bei Konzernen und bei Regierungen konzentriert und überhaupt nicht bei den Menschen, die das alles möglich machen. Stattdessen will die Obrigkeit durch raffinierte Marketing-, Presse- und Filmarbeiten alles und jeden überall beeinflussen und bis ins allerkleinste Lebensdetail analysieren und kontrollieren. Die alten und vorherrschenden Machtsysteme sind wie die ehemalige DDR einfach nur noch total kaputt und total am Ende. Und weil die großen Saurier dieser Erde um ihre Schwachstellen wissen, positionieren sie sich permanent um, erweitern die Grenzen des Möglichen und entwerfen einfach mal so eben ein vollkommen neues Währungssystem, das rein auf Technologie basiert und legen es auch noch in die Hände der privaten (völlig zügellosen) US-Wirtschaft, um alle anderen Sachzwänge geschickt zu umschiffen. Vor allem aber auch um mit ihrem neuen digitalen Reichtum völlig hemmungslos in der Welt einkaufen und alle nahestehenden Freunde, Bekannte und Erfüllungsgehilfen befriedigen, um sie widerstandslos in Besitz zu nehmen. Ein riesiges globales Ponzi-System (Schneeballsystem), das an seine absoluten Kapazitätsgrenzen permanent knabbert. Während die meisten aller Menschen unter dem wenigen was sie erwirtschaften und unter dem ständigen Leistungsdruck leiden und krank werden lässt und sie zur immerwährenden Schufterei verdammt. Und damit meinen wir Sklaverei durch Kapital und Märkte und die Unfreiheit bei Unvermögen. Wobei in diesem Fall Unvermögen keineswegs für Inkompetenz, Dummheit oder Faulheit steht sondern einfach nur für wenig Kapital.

Unserer Meinung nach braucht es tiefgreifende, weitreichende und fundamentale Wirtschaftsrevolutionen auf vielen Feldern und in vielen Bereichen über mehrere Generationen um die Missstände und Fehlentwicklungen der Vergangenheit, verursacht von wenigen, wieder rückgängig zu machen. Und offensichtlich hat niemand sonst ein schlüssiges Konzept in seinem Oberstübchen parat. Die ewige Postulation einer digitalisierten Welt verfestigt allenfalls die bestehenden Machtverhältnisse und Wirtschaftsstrukturen und erteilt der herrschenden Mindermenge eine vollständige Absolution auf ewiglich. Da machen wir nicht mit. Das ist uns zu unmenschlich. Das ist uns zu krass. Das ist uns einfach zu teuflisch.

Wir sind der unerschütterlichen Überzeugung, dass freies, unpolitisches und positives Kapital der Schlüssel für eine liebenswertere Zukunft darstellt und für gemeinschaftlichen Erfolg stehen wird wie keine sonstige strahlende Kraft im Universum. Unsere Kernbotschaft ist natürlich auch die Vermögensfreiheit, nur dass wir die für alle Menschen anstreben. Die kapitalgesteuerte Wertewelt wollen auch wir weitestgehend erhalten und sogar noch um weitere Vermögensklassen erweitern. Allerdings soll der Zugang zu Kapital, das zur Schaffung von neuem Kapital eingesetzt wird, deutlich erleichtert werden. Das darf allerdings keiner Verschwendung zugeführt werden, sondern muss mindestens einen gemeinschaftlichen Zweck erfüllen. Denn nur wenn wir etwas einen höheren Wert beimessen, lohnt es sich darum zu mühen. In unserem Gesellschaftsinkubator ist Effizienz, Intelligenz, Performanz und Zusammenhalt das oberste Gebot jeder Stunde und unser allergrößtes Ass im Ärmel. Schulden sind für uns wie eine starke Giftpille oder wie eine Kugel direkt in den Kopf. Absolut tödlich. In unserem Wertesystem haben Schulden wenig bis gar keine Zukunft. Aus allen diesen und weiteren Gründen als auch aus Gründen persönlichen Erlebens mit der übermächtigen Kapitalwirtschaft haben wir den Gesellschaftsinkubator ins Leben gerufen. Eines baldigen Tages wird der Inkubator wie ein richtig gut gestimmtes Instrument perfekt in einem größeren Orchester mitspielen und ein sehr scharfes und mächtiges Schwert sein im Kampf für unsere gute Sache. Eine Chancen-, Job- und Befreiungsmaschine nicht nur für alle abgehängten und vernachlässigten Generationenkinder, sondern für alle Menschen, die uns bei unserem großen Ziel die „Vermögensfreiheit für alle Menschen“ und unseren dazugehörigen Interessen ewige Treue schwört und konsequent uns dabei zur Seite steht und ganz nebenbei allen ehrenamtlich engagierten Teilhabern die positive Lebenswelt bereitet wie sie sich die schon lange wünschen und welche ihnen durch unsichtbare Mauern und Blockadehaltungen derzeit noch verwehrt bleibt. Ein Werkzeugkoffer, wie es die wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Zeiten zwingend erfordern. Sinnbildlich ausgestattet mit einem Schweizer Taschenmesser, das so wandelbar und vielseitig ist wie sein originäres Vorbild, basierend auf einfachen wie genialen Handlungsprinzipen: „Stark durch Einheit. Stark durch Gemeinschaft. Stark durch Zusammenhalt. Stark durch Vielfalt. Stark durch Schwarmintelligenz. Stark durch Unabhängigkeit. Stark durch Freiheit. Stark durch Kapital. Stark durch Frieden.“ Getreu unserem Motto: „E pluribus unum“ (lat. frei übersetzt: „Aus vielen eines“).

 


Zuletzt überarbeitet am 31. Dezember 2019
 
 
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Erfahren Sie mehr darüber, welche Cookies wir verwenden, oder deaktiveren Sie diese in Ihren Einstellungen.
AkzeptierenEinstellungen

EU-DSGVO

  • Allgemeine Einstellungen

Allgemeine Einstellungen