Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  
Neue Gesellschaften. Neue Produkte. Neue Lösungen. Neue Technologien. Neue Jobs. Neue CHANCEN.
  |   Anfragen  |   Antworten  |   Neuigkeiten  |   Rückrufe  |   Beschwerden  |   Kontakte  |  

Investoren

Investoren

 
Bei einem Investor handelt es sich in der Regel um eine Person, welche persönliches oder verwaltetes Kapitalvermögen einer Unternehmung zur Verfügung stellt ausschließlich mit Vermehrungsabsicht. Diese Investition ist meist dann erfolgreich, wenn sie dem Kapitalgeber mehr Geld einbringt als er zuvor hineingegeben hat. Da Investoren in unterschiedlicher Art und Weise auftreten und mit dem Auftreten auch unterschiedliche Anlagestrategien verfolgen, findet häufig auch eine Einteilung in unterschiedliche Gruppen statt. Ein Venture Kapitalist ist zum Beispiel ein Frühphaseninvestor der Risikokapital meist jungen Unternehmen zur Verfügung stellt. Deren Einzelverlust er ganz locker verschmerzen kann. Sein Anlagegeheimnis. Er verteilt sein Vermögen meist auf sehr viele junge erfolgversprechende Unternehmen und wenn eines davon überdurchschnittlich erfolgreich ist, hat er alle seine vorherigen Verluste wettgemacht plus eines satten Gewinns. In Anlehnung an Lebenszyklusmodelle kann der Entwicklungsprozess von jungen Unternehmen in verschiedene Phasen unterteilt werden. Durchgesetzt haben sich drei Hauptphasen: die Frühphase auch Early Stage genannt, die Wachstumsphase auch Expansion Stage genannt und die Endphase auch Later Stage genannt. Während dieser Phasen gibt es die unterschiedlichsten Exit-Strategien. Exit wird hierbei häufig genannt für einen ganzen oder teilweisen Ausstieg aus der Unternehmung um zum Beispiel sein finanzielles Gesamtrisiko zu minimieren oder um liquide Mittel aufzubauen für spätere Aktivitäten. Exit bedeutet immer, dass mindestens eine neue private oder juristische Person an seine Stelle tritt zum Beispiel bei einem IPO (einen Börsengang), wo ganz viele Privatpersonen auf einmal, meistens Kleinanleger, ihre Chancen wittern und hoffnungsvoll zugreifen.

 


Zuletzt überarbeitet am 31. Dezember 2019